Unser Angebot

Legasthenie
(Lese-Rechtschreib-Schwäche)

 

Was ist Legasthenie (Dyslexie)?

Legasthene Menschen zeigen eine zeitweise Unaufmerksamkeit beim Lesen und Schreiben (Umgang mit Symbolen wie Buchstaben oder Zahlen).

Die Folge sind sogenannte Wahrnehmungsfehler. Bei legasthenen Menschen gibt es Probleme bei der Verarbeitung von Sinneswahrnehmungen. Die Primärlegasthenie ist genetisch bedingt.

 

Erworbene Lese-Rechtschreib-Schwäche:

Äußert sich durch zeitweise Unaufmerksamkeit beim Lesen und Schreiben und durch Fehler. Im Unterschied zur Primärlegasthenie funktioniert die Verarbeitung von Sinneswahrnehmungen ohne Schwierigkeiten.

Mehr...

 

Dyskalkulie (Rechenschwäche)

 

Was ist Dyskalkulie (Rechenschwäche)?

Ähnlich wie Lese-Rechtschreibschwierigkeiten können auch Rechenschwierigkeiten auf Probleme bei der Verarbeitung von Sinneswahrnehmung zurückzuführen sein.

Zu den Problemen, die Menschen mit Dyskalkulie haben können, gehören Schwierigkeiten

  • beim Erlernen des Einmaleins
  • bei der Vorstellung geometrischer Figuren
  • beim Erlernen von Zahlenzusammenhängen
  • beim Erfassen von Reihenfolgen
  • beim Kopfrechnen (Arbeit mit Symbolen und Zahlen im Kurzzeitgedächtnis)
  • bei der Raumorientierung
  • bei Umkehraufgaben
  • beim Vertauschen der Operationszeichen, z.B. +, -, x

Mehr...

     

Marburger
Konzentrationstraining

 

Für wen eignet sich das Konzentrationstraining?

Besonders profitieren Kinder und Jugendliche,

  • die sich leicht ablenken lassen
  • die noch nicht selbstständig arbeiten können
  • die sich zu wenig zutrauen
  • die sehr viel Zuwendung brauchen
  • die Defizite in verschiedenen Teilleistungen haben

(Wahrnehmung, Sprache, Motorik, Konzentration, Motivation, ...)

  • die schlecht mit Misserfolg umgehen können
  • die schulmüde sind und
  • die Anzeichen einer Aufmerksamkeitsstörung (ADS oder ADHS) haben.

Mehr...

 

 

Mototherapie

 

Jeder Mensch durchläuft während seines Heranwachsens motorische Meilensteine. Diese Entwicklungsschritte der Motorik sind chronologisch aufgebaut und werden von frühkindlichen Bewegungsmustern eingeleitet. 

 

SI-Mototherapie wird eingesetzt:

  • bei Auffälligkeiten der Motorik, der Eigenwahrnehmung, des Gleichgewichts und der Koordination
  • bei Konzentrations- und Aufmerksamkeitsproblemen
  • bei Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche
  • bei Verhaltensauffälligkeiten
  • bei Sprachauffälligkeiten, welche auf motorischer Ebene basieren
  • bei motorischen Entwicklungsverzögerungen

Mehr...

     

Vorschulische Förderung

 

Kinder, die schon schulpflichtig aber noch nicht schulreif sind, können in den verschiedensten Bereichen gefördert werden, z.B. im phonologisches Bewusstsein. Damit haben die Kinder wesentlich bessere Voraussetzungen für den späteren Schulbesuch.

Mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind Mitglied von

 

 

 

 

     

Unsere Premium Partner

 

 

     

Lienzer Sparkasse

 

REVITAL Integrative Naturraumplanung

 

 

 

 

Copyright © 2017 Arkus Lienz Alle Rechte vorbehalten.